Beitragsseiten




Förderturm Ellers  
Förderturm Schacht Ellers    

 


 

  Der Rommerzer Steinbruch liegt ca 2 km vom Weinberg in Richtung Kemmetetal     
  Steinbruch Rom2   Steinbruch Rom1
       
  Steinbruch Rom3   Steinbruch Rom4
       
  Steinbruch Rom5   Steinbruch Rom6
       
  Steinbruch Rom7   Steinbruch Rom9
       
  Der Steinbruch wurde von dem Bauunternehmen Fa. Josef Atzert aus Rommerz betrieben  






 

Der stillgelegte Steinbruch in Hauswurz          
Steinbruchhauswurz4     Steinbruchhauswurz5    
           
Steinbruchhauswurz1     Steinbruchhauswurz2    
           
Vor dem Forsthaus Hauswurz rechts rein auf der linken Seite
ist der Steinbruch zu finden
         
           
           




 

  Harzgewinnung     
  Harzgewinnung   Harzgewinnung1
  Im Fischgrätenverfahren wurden mit einem Handhobel die 
Schnittstellen in den Baum geritzt um den Harz zu Gewinnen.
   


          Teerbrenner im Forst:  http://www.heimatverein-rommerz.de/index.php/land-und-leute/handwerk-und-berufe/46-teerbrenner





  Ellers Kali und Salz Luftaufnahmen 01   Aufgang1
  Schachtanlage Ellers im Lützgrund, früher "Gewerkschaft Ellers,
Steinsalzwerke zu Ellers bei Rommerz"
  Direktorenhäuser am Schacht Ellers
       
 

1910 wurde die "Gewerkschaft Ellers, Steinsalzwerke zu Ellers
bei Rommerz" gegründet. Die königlich preußische Bergbehörde
forderte entsprechend der Zweischachtverordnung einen zweiten
Tagesausgang für das Grubengebäude. Zu diesem Zweck war
bereits am 11. April 1910 die 1 000-teilige Gewerkschaft Ellers.
Steinsalzwerk Ellers bei Rommerz gegründet worden. 10 Jahre später
erfolgte am 29. Oktober 1920 bei 533,4 Metern der Durchschlag
zur Verbindungsstrecke. Durch den 1.Weltkrieg von 1914 bis 1918
wurden am Schacht Ellers die Arbeiten eingestellt und in Neuhof
fand ein eingeschränkter Förderbetrieb statt.

Die beiden Schächte Ellers II und Ellers III wurden bis zu einer
Teufe von 12 m niedergebracht und dann stillgelegt. Vermutlich
sollten sie zur Zuteilung einer Förderquote benutzt werden.

Quellennachweis: 1906 - 2006 Kaliwerk Neuhof Ellers

 

 

  Aufgang
       Aufgang zu den beiden ehemaligen Direktorenhäusern

 

Link zum Kaliwerk Neuhof - Ellers: http://www.heimatverein-rommerz.de/index.php/einrichtungen-und-gebaeude/geschaeftsleben/77-ks-kali-werk-neuhof-ellers



 

Schacht Haidkopf                           Heckmannschacht
 Schacht Ellers III Haidkopf                            Schacht Ellers II Fritz Heckmannschacht

 




Kompostierungsanlage Finkenberg
Fa. BioThan am Finkenberg

 




Hessenmühle     Kirche Kleinheiligkreuz
Hotel Hessenmühle     Hotel Kleinheiligkreuz mit Wallfahrtskirche

 


 

Sieberzmühle1 Sieberzmühle2
Hotel Sieberzmühle  

 


Schnepfenkapelle1   Körpelshütte Schnepfenkapell
Schnepfenkapelle bei Bimbach   Körbelshütte neben der Schnepfenkapelle

 




Tongruben Brandlos   Spatzenhof
Tongruben am Brandloser Berg   Spatzenhof bei Hauswurz

 

 


 

Baracken bei der Schachtanlage Ellers im Kohlgrund      
Baracken3     Baracken1
       
Baracken2     Baracken
       

 

Die Baracken sind noch Relikte aus der Zeit als die Muna die Schachtanlage betrieben hat. Hier waren die Wachmannschaften, Küche usw. untergebracht.
Ein Teil der Baracken sind nicht mehr vorhanden, diese wurden im laufe der Zeit abgerissen, heute dienen sie als Wochenendhaus oder Proberaum für
das Orchester aus Neuhof.
 





rem102020

 

 

   
© Heimat und Geschichtsfreunde Rommerz