Beitragsseiten

 

Amelie Achterling, Rommerz hat eine Weltmeisterin

 

Bei der Deutschen Jugendmeisterschaft erreicht Amelie Achterling schon einen beachtlichen zweiten Platz, aber bei den 13. Weltmeisterschaften im holländischen Eygelshoven erreichte die erst 14-jährige Amelie die Krone und holte sich den Weltmeistertitel im Mixed, ihr Partner war Lars Kirschbaum aus Rösrath. Ihre erste Berufung in die Nationalmannschaft war 2017, ein Jahr später setzte Sie sich schon gegen eine starke Konkurrenz aus Brasilien und aus dem deutschen Lager durch und wurde Weltmeister.

Amelie Achterling kegelt seit ca. 5 Jahren, angefangen hat Sie mit dem Kegeln auf den Bahnen in Rommerz bei Gut Holz Rommerz bevor Sie im Jahre 2017 mit Ihrem Vater Michael zu Königsblau Rommerz wechselte. Amelie ist mit vierzehn Lebensjahren die jüngste Weltmeisterin in der U18 und hat hierdurch nochmals die Möglichkeit in zwei Jahren Ihren errungenen Titel der "Weltmeisterin" zu verteidigen.

2014b                                                                                                               Hier Amelie Achterling als Kinderprinzessin  

Im Interview mit OSTEHESSEN NEWS sagte Vater Michael Achterling: Damit war wirklich nicht zu rechnen, weil die Familie noch im Türkei - Urlaub weilte, absolvierte Amelie lediglich zwei Einheiten in den letzten vier Wochen. Eine auf der heimischen Bahn, eine auf der Bahn in den Niederlanden. "Ich bin ohne Erwartung zu der WM gefahren und wollte einfach so gut es geht kegeln", ergänzt Amelie. Offensichtlich die richtige Herangehensweise. "Sie hat es geschafft, auf den Punkt fokussiert zu sein", erklärt Vater Michael den durchschlagenden Erfolg. Weil Amelie erst seit ein paar Monaten mit den größeren Kugeln kegelt, sei der Erfolg aus einem weiteren Grund überraschend gewesen. " Sie hat ja auch noch gegen ältere, erfahrenere und körperlich weitere Spieler gekegelt", betont Vater Michael.

Anzumerken ist noch, das Amelie Achterling im Team Doppel Paarkampf und im Paarkampf, mit Michelle Welland aus Gütersloh 
die Silbermedaillen holte.      


Die Presse zum Weltmeistertitel von Amelie Achterling  
                                          PDF   






   
© Heimat und Geschichtsfreunde Rommerz