Ingeborg Möller kam 1961 in Nhf-Rommerz am Brunnenweg 3 (siehe Hausnamen "Trüdis") mit dem Downsyndrom zur Welt. Erst spät entdeckte sie die Leidenschaft zum Malen. Sie arbeitet im Antoniusheim in Fulda und besuchte dort Malkurse des bekannten Künstlers Bernd Baldus. In einem Kunstprojekt des Antoniusheims bemalte sie alte Stühle und Bänke und führt diese Kunst nun zu Hause fort. Mit ihrem faszinierenden Stil, der sich in allen Ihren Bildern wiederfindet nahm sie 2010 in München bei einem Kunstwettbewerb für Menschen mit Hilfebedarf teil und kam bei über 500 internationalen Teilnehmern unter die ersten fünfzig.

Inge Moeller Lat Zeitung 0001a

Aus dem Lauterbach Anzeiger am 15.10.2013

Inge Moeller Lat Zeitung 0002a 
 

rem 12014



   
© Heimat und Geschichtsfreunde Rommerz