Der Festkommers eröffnet das Ortsjubiläum
11.7.2015

8LOGO-Rommerz   

Der Dorfabend fand im sehr schön ausgeschmückten Saal Imhof statt. Zu der Feier waren neben Bürgermeisterin Maria Schultheiß und unserm Pfarrer Dagobert Vonderau, vom Regierungspräsidium H. Otto, die beiden Bundestagsabgeordneten Birgit Kömpel und Michael Brand und der Landtagsabgeordnete Markus Meysner gekommen. Unser Ortsvorsteher Norbert Schleicher begrüßte die Rommerzer Bürger und die Ehrengäste.

Im Rahmen des Festkommerses wurde von H. Otto als Vertreter des Regierungspräsidenten die Freiherr von Stein Ehrenurkunde überreicht. Diese Ehrenurkunde kann an Orte verliehen werden die mindestens auf ein 750-jähriges Bestehen zurückblicken können und das historische Ereignis im festlichen Rahmen - die Jubiläumszahl muss durch 25 teilbar sein -, feiern.

Die Ehrengäste lobten in ihren Ansprachen das rege Vereinsleben von Rommerz, das wunderbare LOGO zum Jubiläum, die Rommerzer selber wurden für ihre Geselligkeit und feiern gelobt. Pfarrer Dagober Vonderau freute sich darüber, dass die Pfarrkirche von Rommerz in die Feierlichkeiten am kommenden Wochenende integirert ist.

Ein besonderer Programmpunkt war sicherlich die Urrauführung der Rommerzer Dorfhymne. Diese wurde von unserem Vereinsmitglied Helmut Oestreich gedichtet und dargeboten. Helmut wurde gesanglich von den Kemmetespatzen unterstützt und von Jonas Fischer auf dem Piano begleitet. Von Frank Gärtner wurde eine Einlage auf seine Dudelsack gegeben.

Hymne an Rommerz v. Helmut Oestreich  
Du bist das Dorf in dem wir glücklich sind,
du hast uns verzaubert schon als Kind.
Du liebst lachen, feiern, die Musik,
du has uns mit deinem Charme verzückt.
 
   
Bist uns´re Heimat, wo das Leben spielt,
bist der Ort, wo man sich zu Hause sich fühlt.
Bist für uns wie Schwarzwald, Allgäu, Rhön,
deine Landschaft ist bezaubernd schön.
 


Die Dorfchronik wurde in einer aufgelockerten Weise von Elke Götz und Horst Michel in einem Zwiegespräch erzählt. Es wurden die Themen der Dorfentwicklung, die Schule, das Vereinsleben, die Kirchen behandelt. Das Zwiegespräch wurde  durch Heimatlieder wie "Kein schöner Land in dieser Zeit", "Glück Auf" und dem Rommerzer "Fuchsberglied" immer mal wieder unterbrochen. Während des Vortrages liefen auf einer Leinwand im Hintergrund alte historische Bilder von Rommerz. Trotz der Länge von eineinhalb Stunden, die der Vortrag dauerte, war im Saal keine Stecknadel zu hören, so aufmerksam und interessant war dieser Vortrag.

72015 rem


Modell von Rommerz
11.7.2015 bis 24.7.2015

Unser Vereinsmitglied Klaus Grieger hat in über 20 Jahren unsere Ortschaft Rommerz nachgebaut. Das Modell zeigt unseren Ort wie er 1920 ausgesehen hat. Quasi zur Eröffnung des Festwochenendes der 850 Jahr Feier wurde dieses Modell in der Turnhalle Rommerz aufgebaut und einem staunendem Publikum gezeigt. Die Turnhalle wurde von Montag bis zum Freitag vor dem Festwochenende von 18 bis 21.00 Uhr geöffnet und natürlich am Festsonntag wieder. Das Modell welches in dem Maßstab 1 : 150 auf 40 Quadratmetern erstellt wurde ist von einigen hundert Besuchern bestaunt worden. Neben dem Modell wurde von Tobias Kullmann eine Bilderausstellung im Bürgerhaus vorgestellt.

Die Bewirtung zu den Öffnungszeiten haben die Rommerzer Vereine übernommen. Auch hiervon wurde von den Bürgern reger Gebrauch gemacht und man fand sich Abends rund um die Turnhalle zu einem Schwätzchen ein. Wegen der hohen Besucherzahl wurde das Modell auch die Woche nach dem Fest noch einmal geöffnet und auch die Bewirtung wird noch eine Woche angeboten.

P1060547 P1060556
Rommerz 1920 auf 40 m² Die Hauswurzer Straße
   
P1060548 P1060563
 Bowels Mühle hinten:Scholthese, Bauesch, Birk, Hamperesch
vorne: Joars, Megdesch, Kehre
   
 P1060561  P1060574
Das Schlösschen im Kreuzdorf Bis 1972 war dies die Ausmahlung unserer kath. Kirche
   

 72015 rem


Das Festwochenende
18.7.2015 und 19.7.2015

Open Air auf der Pfarrwiese
Die Pfarrwiese in Rommerz war bis auf den letzten Stehplatz gefüllt, als am Samstag die Partyband "SOUNDAHOLICS" das Festwochende  eröffnete. Die neunköpfige Partyband mit dem Rommerzer Jung Alexander Klüh ließ den kurzen Regenschauer durch den tollen Sound ganz schnell vergessen.  Die Kirmesgesellschaft Rommerz war Ausrichter des Abends und hat die Theke und die Bratwurstbude mit flottem Personal besetzt. Bis zum frühen Morgen wurde sich auf den Festsonntag vorbereitet.

Samstag  
 Die bis zum letzten Platz gefüllte Pfarrwiese                                         Bildquelle: soundaholics  

72015 rem


Der Festzsonntag
19.7.2015

Festprogramm      
Kirche Bühne bei der Kirche Vorführungen Bühne Open Airdinger

  9.00 Uhr Festgottesdienst
12.00 Uhr Orgelmatinee
15.30 Uhr Orgelmatinee

 

 

10.30 Uhr Blasorchester Rommerz
11.30 Uhr Vorführung Kindergarten
12.30 Uhr Winzerkapelle Kinheim
14.30 Uhr Prinzengarde RCV
15.30 Uhr Black Horse - Line Dancers
16.30 Uhr Die Döngesmühler

12.00 Uhr Marionettentheater
12.30 Uhr Dreschmaschine
13.00 Uhr Hufbeschlag
14.00 Uhr Ritterspiele
15.30 Uhr Hufbeschlag
16.00 Uhr Dreschmaschine
17.00 Ritterspiele

12.00 Uhr KultKlub
13.30 Uhr Rhöner Urstoff
15.00 Rock it (by Kalbachtalter)
16.00 Uhr KultKlub

 

Bühne Schulhof

Straßenprogramm    

10.30 Uhr RSM Niederkalbach
13.00 Uhr Vorführung Grundschule
13.30 Uhr Musikverein Hauswurz
16.00 Uhr Musikverein Hosenfeld

 

 

 

 

13.30 Uhr Pipes and Drums
14.00 Uhr Rhöner Urstoff
15.00 Uhr Pipes and Drums

 

 

 

 

 LOGO Rommerz  Briefmarke 2

 

   
© Heimat und Geschichtsfreunde Rommerz